Konservierungsmittel geniessen vermehrt einen schlechten Ruf. Deshalb betonen Naturkosmetik-Firmen gerne, dass ihre Produkte «frei von Konservierungsmitteln» sind. Doch was hat diese Aussage in sich?

Wird die Kosmetikverordnung genauer unter die Lupe genommen, ist die Aussage «frei von Konservierungsmitteln» ein weit gefasster Begriff. Gemäss Abschnitt 1, Artikel 2h der Verordnung des EDI über kosmetische Mittel sind Konservierungsstoffe, Stoffe, die in kosmetischen Mitteln ausschliesslich oder überwiegend die Entwicklung von Mikroorganismen hemmen sollen.

Wird ein Inhaltsstoff «überwiegend» für verschiedene kosmetisch erwünschte Funktionen eingesetzt und hat nebenbei eine antimikrobielle und damit eine konservierende Eigenschaft, darf trotzdem mit den Worten «frei von Konservierungsmitteln» geworben werden.

Bei aquaphyto verzichten wir bewusst auf diesen Werbeclaim. Und stellen viel lieber sicher, dass keine chemisch-synthetischen Konservierungsstoffe zur Anwendung kommen. Stattdessen nutzen wir die wundervollen Eigenschaften der Natur, die natürlicherweise eine antibakterielle Wirkung zeigen, um die Qualität und Keimfreiheit über den Frischezeitraum zu gewährleisten.

Nur mikrobiologisch einwandfreie kosmetische Produkte sind gut für unsere Haut, verkeimte haben erhebliche Auswirkungen auf unsere Hautgesundheit und unsere gesunde Hautflora. Deshalb setzen wir von aquaphyto natürliche Inhaltsstoffe mit einer antibakteriellen Wirkung gezielt, aber sparsam sein. Mit einer Minimaldosierung beugen wir einerseits genau mit der richtigen Menge gegen mögliche Keime vor und andererseits lassen wir unseren natürlichen Wirkstoffen genug Spielraum, die Haut von aussen mit nährstoffreichen Vitaminen zu versorgen.